Mini-Playback-Show

Die Mini-Playback-Show 2019

In diesem Schuljahr fand bereits die 17. Mini-Playback-Show statt.

In den Vorentscheiden am 02. und 04. April zeigten über 140 Kinder in 57 Beiträgen ihr Können. Die besten 25 Beiträge standen dann am 11. April im Finale. Hier bekamen die besten sechs Beiträge einen Pokal.

Ob Urkunde, Medaille, Pokal: für alle Schülerinnen und Schüler, die den Mut haben, auf der Bühne zu stehen, die wochenlang allein oder in der Gruppe geübt haben, gibt es beide Daumen hoch.

Daumen hoch gibt es auch für alle Organisatoren, Helfer und Showeinlagen, die diese tollen Abende für alle zu einem Erlebnis gemacht haben.

Die Mini-Playback-Show 2018

die 16. Mini-Playback-Show im Überblick:

– insgesamt nahmen wieder über 100 Kinder teil
– in den vier Wochen Vorbereitung wurde viel geprobt und an den Beiträgen gearbeitet
– über 30 Backgroundmädchen aus den Klassen 4 bis 6 unterstützten die Sänger
– im 1. Vorentscheid wurden 27 Beiträge gezeigt, von denen es 11 ins Finale schafften
– im 2. Vorentscheid gab es 26 Beiträge, von denen 13 ins Finale kamen
– somit hatten wir im Finale 24 Beiträge
– die Tanzgruppen der Schule „Dance for kids“ (Leitung: Regine Rasch) und die Jazzgruppen (Leitung: Susi Arndt) eröffneten die Abende
– Höhepunkt des Finales waren für viele wieder die Lehrer, die das Lied „Some girls“ von Racey präsentierten
– in der Jurypause zeigten ehemalige Schülerinnen und Schüler mit ihren Auftritten, dass ihr Herz auch noch nach vielen Jahren für die MPS schlägt
– im Hintergrund arbeiteten pro Veranstaltung etwa 40 Helfer, um für reibungslose Abende zu sorgen, dafür ein riesiges Dankeschön

am Ende des Finales konnten sechs Pokale für die besten Beiträge vergeben werden:
Feenja (A6)
Floora, Alysse, Elisa und Chayenne (3d)
Luisa (4d)
Lisann (5c)
Alara (6a)
Lea (6b)

Die Mini-Playback-Show 2017

Nun schon zum 15. Mal fand unsere Mini-Playback-Show statt.

Im großen Finale zeigten die Besten der beiden Vorentscheide nochmals ihre Tänze.

Natürlich trat auch wieder eine Lehrergruppe auf.

Die Mini-Playback-Show seit 2001

  • 2001 führte die Referendarin Silke Draheim die MPS an unserer Schule ein, 2001 und 2002 leitete sie diese auch
  • seit 2003 leitet Antje Tietz, Lebenskundelehrerin an unserer Schule, die Show
  • jährlich nehmen etwa 130 Schülerinnen und Schüler teil, das sind ungefähr 50 Beiträge mit Einzel- oder Gruppenauftritten
  • in einem der zwei Vorentscheide präsentieren alle Teilnehmer ihren Song
  • eine Jury aus Lehrern, Eltern und ehemaligen Schülern entscheidet über die Finalisten, diese zeigen dann in der Finalshow ihr Lied nochmals
  • seit einiger Zeit gibt es für die besten Beiträge im Finale Pokale
  • in den fünf bis sechs Wochen vor den Vorentscheiden proben die Teilnehmer nach dem Unterricht unter der Anleitung von Frau Tietz für ihre Auftritte
  • ungefähr 25 Backgroundmädchen der 4. bis 6. Klassen unterstützen die Tänzer, insbesondere die Einzeldarbietungen
  • die Proben dafür finden zum Teil auch an den Wochenenden statt
  • als Moderatoren bewerben sich jedes Jahr im Durchschnitt 25 Schüler, von denen in der Regel sechs ausgewählt werden
  • seit 2006 wird die MPS gefilmt, die DVDs können dann gekauft werden
  • seit 2005 zeigt jeweils eine Gruppe von Lehrern im Finale eine besondere Performance und bildet damit den geheimen Höhepunkt der Show
  • seit Jahren unterstützt uns ein DJ an den Abenden und sorgt neben der Musik auch für das richtige Licht
  • viele freiwillige Helferinnen unterstützen zum Teil schon seit Jahren die gesamte Organisation, dazu gehören z. B. Frau Hager, Frau Köhrbrück und Frau Kilian
  • die MPS wird in Kooperation mit dem Humanistischen Verband Deutschlands durchgeführt